Ich liebe ja Blaubeeren, egal ob pur, im Smoothie oder im Joghurt.
Vor allem aber im Kuchen sind die kleinen Superfood-Beeren unglaublich saftig und erfrischend.
Diese glutenfreien Blaubeer-Pancakes schmecken richtig lecker, total fluffig und weich, gesund und natürlich süß.
Zusätzlich habe ich eine einfache Zimt-Quark-Creme dazu gerührt, die das Ganze noch abrundet.
Gerne könnt ihr die Blaubeer-Pancakes mit Nüssen garnieren und abschließend mit Ahornsirup beträufeln.

Blaubeer-Pancakes glutenfrei

Fluffige und saftige Blaubeer-Pancakes

  • 100 g Hafermehl oder glutenfreie Haferflocken im Mixer fein mahlen
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 reife Bananen zerdrückt
  • 2 Eier
  • 200 g Sojajoghurt
  • 100 ml Hafermilch
  • 6 Blaubeeren pro Pancake
  • 2 EL Kokosöl zum Ausbacken
  • 25 g Pekannüsse oder Mandelkerne

Quarkcreme

  • 125 g Quark oder pflanzliche Quarkalternative
  • ½ TL Zimt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Bei Bedarf mit Ahorn- oder Agavensirup süßen
  1. Alle trockenen Zutaten abwiegen und in einer Schüssel vermischen.

  2. Die Eier in einer seperaten Schüssel kurz verquirlen.

  3. Anschließend Bananen, Joghurt und Milch zu den Eiern geben und unterrühren. Die Mehlmischung dazugeben und klümpchenfrei untermischen.

  4. Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und mit Kokosöl benetzen. Mithilfe einer kleinen Schöpfkelle oder Löffel gleichgroße Teigkleckse in die Pfanne geben und jeweils 6 Blaubeeren in die Kleckse verteilen. Sobald sich Blasen am Rand bilden, den Pancake vorsichtig wenden.

  5. Die Pancakes von jeder Seite goldgelb backen. Zum Schluss mit Nüssen, Ahornsirup und Quarkcreme anrichten.

Frühstück, Kuchen